Direkt zum Seiteninhalt

Tibetan Tantric Soma

Meine Angebote
Tibetan Tantric Soma ist eine meditative, sanfte Körperarbeit aus dem Zentrum unseres Seins, dem Herzen heraus.                                                         

Mit der  Kraft der Kundalini werden tiefe physische, emotionale, mentale und  spirituelle Blockaden geklärt und in ihre ursprüngliche Essenz,  zurückgeführt.
Nach und nach  kann unsere wahre Natur, unser Wesenskern freigelegt werden.                                                                                                                  

Wenn wir  uns hier als individuelle Seele inkarnieren, entfernen wir uns im Laufe  unserer Entwicklung immer mehr von unserer Essenz. Denn wir erfahren  keinen Halt und können traumatische Erfahrungen nicht verarbeiten. Unser  Abwehrstrukturen werden immer stärker. So entstehen nach und nach  verdrehte Handlungs- und Denkmuster sowie leidvolle emotionale Bahnen.

Und je älter wir  werden, desto mehr zerfällt die Grundessenz scheinbar in einzelne  Aspekte, so wie das Meer viele verschiedene Wellen hervorbringt, die  doch alle aus demselben Wasser bestehen.
Die Welle des Tibetan Pulsing
Tibetan Tantric Soma - linkes Auge
Die 24 Essenz-Aspekte des Tibetan Tantric Soma thematisieren jeweils einen Aspekt des Ganzen - wie Verschmelzende Liebe, Reine Wahrnehmung, Freiheit, Sicherheit oder Weisheit.

In der unerlösten Form dagegen zeigen sich zum Beispiel beim Essenzaspekt Veränderungskraft Manie, Vereinsamung, Selbstsabotage, brav sein, Depression und Verbitterung.
Heilen wir diesen Aspekt, finden wir zurück zu wahrem Enthusiasmus, Mut, Überfluss, finden und erleben echte Unterstützung, sind erfinderisch und verspielt.

In meiner Praxis biete ich die Möglichkeit, einzelne Aspekte in einer Prozessarbeit von durchschnittlich 8 Sitzungen zu klären. Dann buchen Sie bitte Ihre Sitzungen so, dass sie nicht länger als 14 Tage auseinanderliegen.

Oder Sie können auch einzelne Sitzungen zur Klärung persönlicher Anliegen buchen, die mit einem der Essenz-Themen zu tun haben. Ob dies das "Mittel der Wahl" ist, zeigt sich meist im Erstgespräch oder im Laufe weiterer Sitzungen.
Zurück zum Seiteninhalt